Handlauf für Spindeltreppen.

Der Handlauf für Eurostair Spindeltreppen besteht aus Handlaufabschnitten aus Rohren, die sich über 3, 4 oder 5 Stufen erstrecken und an den Geländerpfosten montiert werden. Dank der Verbindungshülse für die Handlaufabschnitte kann die Hand dem Handlauf unterbrechungsfrei folgen, sodass der Handlauf beim Treppensteigen nicht losgelassen werden muss.

Der Handlauf hat einen Durchmesser von 42,2 mm und ist genau wie der Rest der Treppe unbehandelt, feuerverzinkt, pulverlackiert sowie feuerverzinkt in Kombination mit Pulverlackierung erhältlich.

Verbindungshülsen

Um den Handlauf zusammenzufügen, wird eine einzigartige und leicht montierbare Verbindungshülse verwendet, die für eine stabile und einfache Rohrverbindung mit kaum spürbaren Fugen zwischen den direkt aneinander liegenden Rohren sorgt.

Bodenbefestigung

Der untere Teil des Handlaufs dient auch als Abstützung zum Boden, wobei der verstellbare Fuß am (Fuß-)Boden verankert wird.

Innenhandlauf / Handlauf am Zentrumsrohr:

Da die Stufen beim Zentrumsrohr eine geringere Stufentiefe haben, kann bei Spindeltreppen mit großem Radius ein Innenhandlauf z. B. wenn einem jemand entgegenkommt eine gute zusätzliche Stütze ausmachen.

Der Innenhandlauf wird am Zentrumsrohr angebracht.

Zusatzhandlauf:

Innerhalb der Geländerpfosten angebrachter Handlauf. Eurostair hat eine Standardhöhe von 900 mm. Der Zusatzhandlauf bietet z. B. Kindern und kleinen Personen eine zusätzliche Abstützung.